Krebs auf Platz zwei

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Todesursache Nummer eins in Hessen

+

Wiesbaden - Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleiben die Todesursache Nummer eins in Hessen. 38 Prozent aller Todesfälle gingen im vergangenen Jahr darauf zurück, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

61.180 Männer und Frauen verloren insgesamt im Jahr 2014 ihr Leben. Das ist ein Rückgang von vier Prozent im Jahresvergleich. 85 Prozent aller Verstorbenen in Hessen waren 65 Jahre oder älter.

Die zweihäufigste Todesursache im Land waren nach Angaben des Landesamtes mit 25 Prozent Krebserkrankungen. Die Verdauungs- und Atmungsorgane seien dabei am häufigsten betroffen gewesen. Als dritthäufigste Todesursache in Hessen nannten die Statistiker Krankheiten des Atmungssystems mit einem Anteil von 6,6 Prozent.

Rund 2700 Menschen (4,4 Prozent) seien aus einer nicht natürlichen Todesursache wie Vergiftungen, Stürzen oder Suiziden ums Leben gekommen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare