Unfälle in Heddernheim und Sachsenhausen

77-Jähriger auf Baustelle von Lkw erfasst und gestorben

+
Senior fand den Tod bei einem Unfall auf dem Baugelände.

Frankfurt - In Heddernheim lief ein Rentnerpärchen auf eine Baustelle und verursachte einen Unfall. Die Baustelle befindet sich auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes. Trotz Beschilderung betraten die Senioren das Baugelände.

Der 77-jährige Senior ist an den Folgen des Unfalls mit dem Lkw gestorben. Zum Zeitpunkt des Unfalls war der Markt geschlossen, auf dem Parkplatz fanden Bauarbeiten mit entsprechendem Baustellenverkehr statt. Wie die Polizei berichtet, betrat der Rentner mit seiner Begleiterin aus bislang unbekanntem Grund das ausgeschilderte Baustellengelände. Er befand sich sodann im vorderen rechten Bereich eines Lkw, der bereits die Räder nach rechts eingeschlagen hatte und anfuhr. Bei diesem Manöver wurde der 77-jährige erfasst. Der Rentner erlitt schwere Verletzungen. Gestern starb er im Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei zum Aufenthalt der Passanten auf der Baustelle und dem Unfall dauern noch an. Die Begleitung des Rentners ist jedoch unverletzt.

70-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Lesen Sie auch:

TÜV untersucht Unglückskran

Rentner getötet und zerstückelt 

Mit schweren Verletzungen wurde zudem gestern Abend ein 70-jähriger Frankfurter nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Nach den ersten Ermittlungen war der Mann gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf der Offenbacher Landstraße in östlicher Richtung unterwegs. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort abgestellten Pkw. An diesem entstand wirtschaftlicher Totalschaden (6000 Euro). Am Pkw des 70-Jährigen laut Polizei ein Schaden von etwa 15.000 Euro.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion