20-Jährige kommt von Fahrbahn ab

Hattersheim: Unfall mit Firmenwagen und ohne Führerschein

+

Hattersheim - Eine 20-Jährige ist Montagnacht mit dem Firmenwagen von der Fahrbahn abgekommen und  gegen ein Brückengeländer und ein Auto geknallt. Es stellte sich heraus, dass die Fahrerin keinen Führerschein besaß, wie die Polizei am Dienstag mittteilte.

Eine 20-jährige Hattersheimerin hat am Montag, kurz vor Mitternacht, hohen Sachschaden bei einem Verkehrsunfall verursacht. Sie war zusammen mit zwei Mitfahrerinnen im Alter von 20 und 19 Jahren in Hattersheim, auf dem Hessendamm, zwischen der Mainzer Landstraße und dem Südring, unterwegs. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor die junge Frau die Kontrolle über den mehrere hundert PS starken BMW und kam von der Fahrbahn ab. Sie prallte gegen einen Bordstein, ein Brückengeländer und ein anderes Fahrzeug. Der BMW kam erst nach 75 Metern um Stillstand, an dem Wagen mit einem Zeitwert von rund 50.000,- Euro entstand Totalschaden. Der Sachschaden an dem Geländer und den anderen baulichen Einrichtungen wird auf etwa 20.000,- Euro geschätzt, außerdem entstanden 500,- Euro Schaden an dem VW Passat eines 45 Jahre alten Mannes.

Die Unfallfahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen, welche ebenfalls aus Hattersheim stammen, wurden leicht verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Das sprichwörtliche dicke Ende kam dann bei der Unfallaufnahme durch die Hofheimer Polizei: Die BMW-Fahrerin war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und durfte den Firmenwagen somit gar nicht bewegen. Neben der Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wird sie sich nun auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

red

Mehr zum Thema

Kommentare