1,1 Promille gemessen

Hattersheim: Asylbewerberin angegriffen - Passanten stellen den Täter

+

Hattersheim - Ein 44-jähriger Mann aus Frankfurt hat in Hattersheim versucht, die Handtasche einer 37 Jahre alten Asylbewerberin zu entreißen. Auf seiner Flucht wurde er durch Zeugen festgehalten und an die Polizei übergeben.

Am Dienstag befand sich die Geschädigte vor der Asylbewerberunterkunft in der Voltastraße, als sich ihr der dunkel gekleidete Mann näherte. Plötzlich schubste er die Frau und versuchte gleichzeitig, ihre Tasche an sich zu reißen. Doch die 37-Jährige wehrte sich gegen den Angriff; Es kam zu einem Gerangel, in Folge dessen beide zu Boden stürzten. Während sein Opfer unverletzt blieb, zog sich der unter Alkoholeinfluss stehende Täter dabei eine Prellung am Kopf zu. Als genau in diesem Moment ein Pkw vorbeikam und anhielt, ergriff der Ganove ohne Beute die Flucht.

Der 22-jährige Fahrer des Fahrzeuges stieg daraufhin aus und nahm die Verfolgung auf, während seine 20-jährige Beifahrerin sich um die Geschädigte kümmerte und die Polizei alarmierte. Auf dem Parkplatz des nahegelegenen Edeka-Marktes konnte der Zeuge den Flüchtigen schließlich festhalten, dabei unterstützten ihn zwei 27 und 29 Jahre alter Männer, welche die Verfolgung beobachtet und zur Hilfe geeilt waren.

Der 44-Jährige wurde im Anschluss durch eine Streife der Hofheimer Polizei festgenommen. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,1 Promille, durch einen Arzt wurde ihm Blut abgenommen. Anschließend wurde der Täter in ein Krankenhaus gebracht, wo seine Kopfverletzung versorgt wurde.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare