Das war los

Handydieb sprüht Pfefferspray ins Gesicht+++Achtjähriger überfahren

Frankfurt/ Offenbach/ Hofheim - Brutal wurde am Sonntag einer Frau in Frankfurt das Handy aus der Hand gerissen. Als sie sich wehrte, bekam sie Pfefferspray ins Gesicht. Und am Freitagabend ist ein achtjähriger Junge überfahren worden. Das und mehr war los am Wochenende: 

Handyräuber setzen Pfefferspray ein  

Frankfurt -  Zwei unbekannte Täter überfielen in der Nacht zum Sonntag in der Gutzkowstraße eine 51 Jahre alte Frau und raubten ihr das Mobiltelefon. Das Opfer war gegen 2.30 Uhr alleine unterwegs und hielt zur Orientierung ihr Mobiltelefon in der Hand, als sich ihr plötzlich ein Mann von hinten näherte, ihr das Handy aus der Hand riss und in Richtung Schweizer Platz flüchtete. Die 51-Jährige nahm die Verfolgung auf und konnte ihn kurze Zeit später einholen und an der Schulter festhalten. In diesem Moment kam der zweite Täter von hinten und sprühte der Frau unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Beide Täter setzten ihre Flucht mit der Beute, einem Samsung Galaxy S6 Edge in Gold, fort. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Achtjähriger Junge überfahren  

Frankfurt - Ein achtjähriger Junge ist am Freitagabend im Ziegelhüttenweg beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Junge lief mit seiner Mutter auf dem Fußgängerüberweg und überquerte gerade, kurz vor der Lamboystraße, den Ziegelhüttenweg. Plötzlich fuhr ein Smart-Fahrer aus Richtung Mörfelder Landstraße in Richtung Bischofsweg. Der Pkw-Fahrer die beiden Fußgänger zu spät bemerkte und den Jungen an den Beinen erfasste. Der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer und die Mutter des Kindes blieben unverletzt.

Trickdiebe im Tierhandel unterwegs 

Mühlheim - 200 Euro büßte die Kassiererin eines Tierbedarfgeschäfts in der Offenbacher Straße am Samstagabend ein, als sie von Trickbetrügern überrumpelt wurde. Kurz nach 18 Uhr betraten zwei Männer den Verkaufsraum, verwickelten die Angestellte in ein Verkaufsgespräch und wollten sich gleichzeitig Geld wechseln lassen. Als dann der Geschäftsführer hinzukam, verließen die Herren den Laden. Da stellte man fest, dass aus der geöffneten Kassenlade, in einem unbeobachteten Moment, Geld entwendet wurde. Der Wortführer, der nur englisch sprach, wird als etwa 25-Jähriger Mann beschrieben, dessen dunkle Haare zu einem Zopf zusammengebunden waren. Er soll 1,90 Meter groß und schlank sein. Sein Begleiter, zwischen 50 und 60 Jahre alt, hätte einen dunklen Hautteint gehabt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Mühlheim unter 06108/6000-0 entgegen.

Brite stiehlt 15 Parfümpackungen

Offenbach - Ein 42-jähriger Brite hat in einem Drogeriemarkt in der Offenbacher Straße 15 Parfümpackungen im Verkaufswert von fast 1400 Euro eingesteckt. Gegen 16.30 Uhr erblickte eine Mitarbeiterin des Geschäfts die Packungen in der Tasche des Mannes und fordert ihn auf stehen zu bleiben. Der Ertappte scherte sich jedoch nicht darum und flüchtete vom Laden ins Einkaufscenter. Zwei Securitymitarbeiter, die den Dieb greifen wollten, wurden von diesem überrannt. Weiterhin riss der Flüchtende noch eine 66-jährige Kundin zu Boden, die sich dabei im Gesicht verletzte. Hier konnte der Brite Sicherheitsmitarbeitern überwältigt und der Polizei übergeben werden.

Patienten mussten in Hofheim frieren

Hofheim - Patienten im Krankenhaus von Hofheim haben sich am Freitag mit Decken und Heizlüftern warm halten müssen. Während der Bauarbeiten am Neubau der Klinik war am Morgen Gas ausgetreten. Es habe jedoch für niemanden eine Gefahr bestanden, teilte die Klinik mit. Das Gas sei außerhalb des Krankenhauses auf der Baustelle ausgeströmt. Weil die Gaszufuhr nicht funktionierte, fiel dadurch aber die Heizung des Krankenhauses aus. Die Zimmer von 64 Patienten blieben bis zum Abend kalt. Die Leitung wurde noch am Freitag repariert, die Heizungsanlage wieder in Betrieb genommen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Kommentare