Landrat beschimpft: Ich habe mich nur mit Worten gewehrt

+
Bertold Bergmann vor der „Arkade der Grundrechte“ am Gericht in Darmstadt.

Darmstadt/Dietzenbach – Berthold Bergmann weiß, dass er einen Fehler gemacht hat. Dafür wurde der Dietzenbacher angezeigt, angeklagt und verurteilt. Ungerecht behandelt fühlt er sich trotzdem. Von Norman Körtge

20 Tagessätzen zu 13 Euro – zu dieser Geldstrafe ist am Mittwoch Berthold Bergmann verurteilt worden. Der seit Anfang des Jahres in Dietzenbach wohnende 58-Jährige hatte in E-Mails den Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg, Klaus Peter Schellhaas, bezichtigt, er agiere mit Unfähigkeit und Machtspielchen und stehe auf dem Niveau eines Mörders. Darüber hinaus hatte er in E-Mails Mitarbeiter der Kreisagentur für Arbeit unter anderem als „kleine A...“ beschimpft und die Behörde als Idiotenhaus bezeichnet.

„Da sind die Gäule mit mir durchgegangen“, gab sich der Angeklagte vor dem Darmstädter Amtsgericht reumütig. Aber man müsse auch die langjährige Vorgeschichte berücksichtigen, meinte er. Denn der zuvor in Babenhausen lebende Bergmann hatte immer und immer wieder versucht, die ihm seiner Meinung nach zustehenden Leistungen vom Kreis Darmstadt-Dieburg einzufordern. Allerdings vergeblich. Angeblich auch deshalb, weil er keinen Nachweis seines tatsächlichen Aufenthaltes erbracht habe.

Für Bergmann ist das alles nicht nachvollziehbar. Vielmehr wirft er dem Kreis vor, dass die Mitarbeiter ihm mit fadenscheinigen Begründungen gedemütigt hätten. Ganz bewusst wären ihm seine Lebensgrundlagen weggenommen worden und er fühlte sich durch fehlende Medikamente in Lebensgefahr gebracht.

„Ich kann mich halt nicht so gewählt ausdrücken wie andere und habe mich mit Worten gewehrt“, sagt Bergmann. All das gipfelte eben in jenen E-Mails. Da es in dem Prozess aber lediglich um die Beleidigung ging, wie der Richter mehrmals betonte, bleibt die Vorgeschichte unaufgeklärt. „Ich empfinde es als total ungerecht“, kommentierte der Dietzenbacher deshalb seine Strafe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare