60 Pflanzen waren reif zur Ernte

Gute Spürnase: Hausmeister riecht Cannabisplantage

Frankfurt - Dem guten Geruchssinn eines Hausmeisters verdankt die Polizei den Fund einer Cannabisplantage im Frankfurter Stadtteil Preungesheim. Seine Nase führte die Beamten  am Donnerstag geradewegs in einen zweckentfremdeten Kellerverschlag. 

Lesen Sie dazu auch:

Nach Koma-Saufen kommt Koma-Kiffen

Opium-Rausch aus dem Backregal: Jugendliche dröhnen sich mit Mohn zu

Als der Hausmeister gegen 11.30 Uhr im Keller nach dem Rechten schauen wollte, kam ihm aus einem Kellerverschlag ein absonderlicher Duft entgegen. Daraufhin rief er die Polizei. Es stellte sich dann heraus, dass der seltsame Geruch von einer Cannabisplantage kam. Im Keller waren rund 60 Pflanzen erntereif und die entsprechende Technik zur Anzucht wie Lampen, Folie und Belüftungsmaschine liefen auf Hochtouren. Das gesamte Equipment sowie die frischen Pflanzen wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zum Betreiber der illegalen Anlage dauern an. red

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare