Aus vollen Kehlen alles von der Seele schmettern

Gute-Laune-Singen geht auch ohne Talent

+
Singen ist befreiend. Beim Gute-Laune-Singen soll jeder nach Lust und Laune unter professioneller Aufsicht drauflos schmettern.

Region Rhein-Main – Ob unter der Dusche, in der Badewanne oder im Auto: Ungezwungen drauflos singen macht Spaß. Und gemeinsames Singen kann richtig befreiend sein. Deshalb gibt´s im Kreis Offenbach jetzt das organisierte Gute-Laune-Singen unter Expertenhilfe. Von Oliver Haas.

Hand aufs Herz: Wer hat sich nicht schon dabei ertappt, dass er sein Lieblingslied im Radio lauthals mit geschmettert hat. Noch schöner sei dieser befreiende Gesangsausbruch in gemeinsamer Runde. Davon ist Detlef Regenberg überzeugt. Das Mitglied der Gruppe „Ensemble Gesang und Satire“ veranstaltet in den kommenden Wochen bei zehn Euro Eintritt das Event Gute-Laune-Singen im Kreis Offenbach. „Hunderte ungeübte, aber sangesfreudige Kehlen treffen sich zum gemeinschaftlichen Gesangserlebnis und singen sich aus voller Brust alles von der Seele“, sagt Regenberg. Beim Gute-Laune-Singen soll jeder fernab von Chordisziplin Spaß haben – dieser stehe ganz klar über dem richtig getroffenen Ton. Gesungen würden Hits, Schlager, Gassenhauer und Couplets von vorgestern bis heute, von A bis Z, von ABBA bis Frank Sinatra.

Nächster Termin Ende Juli

Der jeweilige Text wird via Beamer auf eine Leinwand projiziert, so dass jeder textsicher mitsingen kann. Die Sänger werden dabei unterstützt vom Ensemble Gesang und Satire. Die erfahrenen Chorleiter, Gesangspädagogen und Chorleiter versprechen locker und mit Spaß auch den schüchternen Kehlen schönste Töne zu entlocken. Instrumental begleitet wird die fröhliche Singerei mit Klavier, Geige, Akkordeon, Kontrabass und anderen Musikinstrumenten. Wie das aussieht? Der EXTRA TIPP war beim Gute-Laune-Singen am Donnerstag in Sprendlingen vor Ort. 

Für die kommenden Termine können sich Interessierte online anmelden unter www.gute-laune-singen.de.

Die nächsten Termine für das Gute-Laune-Singen sind:

Mittwoch, 29. Juli, 19.30 Uhr: Neue Stadthalle in Langen.

Donnerstag, 13. August, 19.30 Uhr: Deutsches Ledermuseum in Offenbach.

Mittwoch, 19. August, 19.30 Uhr: Bürgerhaus in Sprendlingen.

Mittwoch, 3. September, 19.30 Uhr: Neue Stadthalle in Langen.

Mehr zum Thema

Kommentare