Glut-Klotz kommt nicht zur Ruhe: Diesmal Brand auf Balkon

Diesmal hatten Anwohner um kurz vor vier Uhr am Montag Rauchentwicklung im neunten Obergeschoss bemerkt. Die Trupps der Wehr verschafften sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung, fanden den Bewohner dort unverletzt vor. Er hatte Tannengrün und Reisig auf dem Balkon verbrannt.

Verletzt wurde niemand, es entstand nur geringer Sachschaden. Um 5.30 Uhr war der Einsatz für die rund 30 freiwilligen Kräfte beendet.So glimpflich ging es nicht immer ab.Mitte Juni brach in der 14. Etage im Flur ein Feuer aus. Vier Menschen mussten von der Feuerwehr zunächst in Sicherheit und anschließend wegen Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Flur im betroffenen Stockwerk war völlig verrußt, drei Wohnungen durch Flammen und Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Mehrere Anwohner mussten die Nacht in einem Hotel verbringen. In diesem Fall ermittelte die Polizei wegen Brandstiftung. Bereits Ende Mai brannte im Haus eine Fußmatte, auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus. Bereits im Januar war ein feuer ausgebrochen. Ein Bewohner hatte in seiner Wohnung aus Spaß gezündelt. Zwischenzeitlich stand darüber hinaus noch ein Balkon in Flammen.Und wieder befragen sich die Bewohner des Glut-Klotzes: Wann brennt es das nächste Mal? 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare