Glamour-Techno ohne Pillen

+
Mick Zokan

Frankfurt – Um einen Club ist die Frankfurter Nacht- szene reicher: Das „Gloss“ öffnete am Freitag in der Kaiserstraße 39 zum ersten mal seine Pforten. Barock trifft auf Moderne: So lässt sich der elegante Einrichtungsstil im Gloss beschreiben. Von Anna Magel

Dort soll, immer freitags, der Techno wieder salonfähig gemacht werden. „Wir wollen unser Publikum mit etwas härterer Musik begeistern“, sagt Clubpromoter und DJ Mick Zokan, der beim Frankfurter Musiksender I-Music arbeitet. „Die Türsteher sind streng. Pillen-Leute kommen bei uns nicht rein“, verrät das 23-jährige Multitalent. Schließlich soll das Gloss (deutsch: Glanz) seinem Namen durch ein erlesenes Publikum gerecht werden.

Neuer Techno-Club in Frankfurt öffnet seine Türen

Barock trifft Moderne: So sieht‘s im Gloss aus.

Wer hier reinkommen will, sollte die Sportschuhe im Schrank stehen lassen, denn schicke Kleidung ist ein Muss. „Wir erwarten aber nicht nur Anzugträger. Denn es soll ja gefeiert und nicht strammgestanden werden“, so Zakon.
Wer glaubt, dass im Gloss nur Techno-Fans auf ihre Kosten kommen, der irrt allerdings. Samstags steht alles auf dem Programm – von House bis R‘n‘B. Bereits diesen Monat werden angesagte DJ‘s wie Riley Reinhold alias Triple R, Ziel 100 sowie La Rez auflegen und für prickelnde Partynächte sorgen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare