Geschenke aus dem Karton

+
Sonja Kopp (links) und Petra Hormann mit zwei Kartons, die auf die Reise nach Osteuropa gehen.

Egelsbach/Rhein-Main – Sie sind gefüllt mit Stiften, Schokolade, mindestens einem Plüschtier und bedeuten für ein Kind in Osteuropa vermutlich das einzige Weihnachtsgeschenk. Gabriele Kopp und Petra Hormann beteiligen sich an der Hilfsaktion Weihnachten im Schuhkarton und haben eine Abgabestelle in Egelsbach.

Bewährt hat sich eine Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterial, Kleidung und Süßigkeiten“, sagt Hormann. Wichtig: Alle Geschenke müssen neu und Süßigkeiten mit einem Haltbarkeitsdatum bis März 2012 versehen sein. Diesmal sollen unter anderem Bulgarien, Kasachstan und Rumänienmit den kleinen Schatzkisten beliefert werden. Damit die Pakete rechtzeitig zu Heiligabend ankommen, nehmen die Abgabestellen, die im ganzen Rhein-Main-Gebiet verstreut sind, noch bis zum 15. November Geschenkkartons an.

Wer auch für Kinder in Osteuropa einen Schuhkarton mit Präsenten spenden möchte und noch nach einer Abgabestelle in seiner Nähe sucht, findet diese im Internet auf der Seite www.geschenke-der-hoffnung.org.db

Kommentare