Ein Täter hat möglicherweise blaues Auge

Ganz dumme Idee: Räuber überfallen Kampfsportler

Frankfurt - Das falsche Opfer suchen sich gestern zwei Straßenräuber aus, die einen 37 Jahre alten Mann berauben wollen. Aufgrund seiner Kampferfahrung setzte sich der Mann problemlos zur Wehr und schlägt die Angreifer, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Flucht.

Lesen Sie dazu auch:

Nach Belästigungen: Frankfurts Kampfsport-Meister gibt die ultimativen Tipps

Die Täter griffen ihr Opfer um 23.20 Uhr in der Dahlmannstraße von hinten an und wollten es vermutlich zu Fall bringen. Gleichzeitig griffen sie dem Mann in die Jackentaschen, um an sein Geld zu gelangen. Die Unbekannten rechneten aber wohl nicht mit der erheblichen Gegenwehr ihres Opfers. Unter den Schlägen des 37-Jährigen flüchteten sie ohne Beute in Richtung Rhönstraße. 

Beide Täter sind etwa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Sie trugen dunkle Kapuzenpullis und waren mit Schals maskiert. Möglicherweise hat zumindest einer der Täter nun ein blaues Auge. Hinweise nimmt die Polizei unter 069 75553111 entgegen. red/skk

So reagieren Untrainierte in Konflikten richtig

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare