Bewaffneter Polizei-Großeinsatz im Gallus

Wieder Geiselnahme in Frankfurt: Frau freigelassen

+

Frankfurt - Wieder Polizei- Großeinsatz in Frankfurt: Nach der  Geiselnahme am Mittwoch in Sachsenhausen sind schwer bewaffnete Beamte heute Mittag auf der Kölner Straße im Gallus im Einsatz. Es handelt sich wohl genau wie gestern um ein Beziehungsdrama.

Ein 33-Jähriger hat seine Freundin beziehungsweise Ex-Freundin mehrere Stunden in deren Wohnung festgehalten. Die Frau hatte nach einem Streit gegen 11.10 Uhr die Polizei gerufen. Als die Beamten nach dem Rechten sehen wollten und klingelten, verschloss der Mann die Wohnungstür. Beide zeigen sich abwechselnd auf dem Balkon der Wohnung. Der Mann auch mit Bierflasche. Offensichtlich war er angetrunken. Ein sicherheitshalber gespanntes Sprungtuch hatte die Polizei zwischenzeitlich wieder abgebaut. Mittlerweile hat der Mann die Frau wieder freigelassen. Die Sache endete unblutig. Der Mann wurde festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte war der Mann unbewaffnet. Trotzdem rückten schwer bewaffnete Beamte in das Hinterhof-Haus in der Kölner Straße im Gallus aus, um die Situation zu deeskalieren. Laut Polizei handelt es sich nicht, wie gestern bei der Tat in Sachsenhausen, um eine Geiselnahme, sondern um einen Fall der Freiheitsberaubung.

Bilder von der Geiselnahme in Frankfurt-Sachsenhausen

Bewaffneter Mann verschanzt sich mit Geisel

dpa

Kommentare