Stadtteil Preungesheim

Fünf Verletzte nach Feuer im Frankfurter Knast

Frankfurt - Bei einem Feuer in der Zelle eines Frankfurter Gefängnisses sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Häftling aus der Justizvollzugsanstalt im Stadtteil Preungesheim wurde am heutigen Montag mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizisten begleiteten den Mann in die Klinik. Vier Justizvollzugsbeamte, die den Häftling aus der Zelle befreit hatten, atmeten ebenfalls Rauchgase ein. Sie wurden ambulant behandelt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Warum das Feuer ausbrach, war zunächst nicht bekannt. Eine Brandmeldeanlage hatte Alarm geschlagen, in der Zelle brannte Mobiliar. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume konnte verhindert werden. Den Rauch in dem Gebäude beseitigte die Feuerwehr mit Hilfe einer Abzugsanlage und Lüftern.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare