Es soll sich um Generäle handeln

Fünf Türken beantragen Asyl in Frankfurt

+
Symbolfoto

Frankfurt - Am Frankfurter Flughafen haben fünf Türken Asyl beantragt. Die vier Männer und eine Frau seien aus Griechenland gekommen und hätten bereits am Freitag Asyl begehrt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen am Mittwoch

Mehr zum Thema:

Flörsheim gibt nicht auf: Mahnwache für Deniz Yücel

Dazu, ob es sich bei den Asylsuchenden um türkische Militärs handelt, äußerte sich die Bundespolizei mit Blick auf den Datenschutz nicht. Nach Medien-Informationen handelt es sich unter anderem um zwei Generäle, die am Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 beteiligt gewesen sein sollen.

Das Ehepaar und die anderen drei Männer seien an die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Gießen übergeben worden, sagte der Sprecher der Bundespolizei. Das zuständige Regierungspräsidium in Gießen und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge äußerten sich zunächst nicht zu dem Fall.

Fotos: So leben Frankfurts Flüchtlinge im Neckermann-Gebäude

Kommentare