In Bad Soden

FSV-Spieler spenden private Fußballschuhe an Flüchtlinge

+

Bad Soden/ Frankfurt  - Echte Fußballschuhe von Spielern des FSV Frankfurt hat Spieler Alexander Huber  jungen Flüchtlingen in Bad Soden überreicht.

FSV-Spieler Alexander Huber hat die Schuhe der kompletten Mannschaft den Flüchtlingen in Bad Soden überbracht. 

Er und seine Mitspieler haben aus ihrem persönlichen Bestand gute, fast neue Schuhe ausgesucht, um die jungen 16 Männer, die aus Eritrea geflüchtet sind und eine erste Heimat im Taunus gefunden haben, beim Sport zu unterstützten. Noch in den letzten Tagen seien die Schuhe im Trainingseinsatz gewesen. Nur vier der jungen Männer haben geeignete Schuhe und spielen fast täglich auf dem Bad Sodener Fußballplatz. Sollte ein Schuh nicht passen, werde der Fußballclub ein passendes Paar vorbeibringen. Jetzt bräuchten die jungen Fußballer nur noch ein paar Trikots.

Kommentare