Freddy Henß aus Frankfurt

Besonderer Zeichner mit Spezialbrille

+
Freddy Henß ist ein außergewöhnlicher Künstler mit Spezialbrille.
  • schließen

Frankfurt – Freddy Henß aus Frankfurt ist wohl das, was man ein „Original“ nennt. Ein außergewöhnlicher Künstler, der seit Geburt eine Sehkraft von nur fünf Prozent besitzt. Wenn er mit seiner Spezialbrille malt, berührt er seine Bilder beinah mit der Nasenspitze Frankfurt. Von Oliver Haas

Ganz nah ran ans Bild muss Freddy Henß, wenn er zur Tat schreitet. Denn: Von Geburt an ist er stark sehbehindert und leidet an einer sogenannten juvenile Macula. Der Künstler sieht weniger als fünf Prozent. Seit drei Jahren malt der Rentner aus Frankfurt mit Leidenschaft seine Karikaturen. Und wenn Henß zu den Farbstiften greift und ein neues Werk beginnt, geht nichts ohne seine Spezialbrille. Mit einer zehnfach verstärkten Lupenbrille muss er sich bis fünf Zentimeter nah über das DIN A4-Papier beugen. Fertig ist das Werk meistens in vier Tagen und insgesamt etwa 17 Stunden. Bislang malte er 200 Stück. „Ich muss schon öfter Pausen einlegen, weil es anstrengend für mich ist.“ Gleichzeitig entspannt ihn das Malen aber auch und hat wichtige therapeutische Wirkung für ihn.

Schwere Alkoholabhängigkeit nach Arbeitsende

Denn nachdem der Reiseleiter 2004 in den Ruhestand ging, rutschte er in eine schwere Alkoholabhängigkeit. Während der Entgiftungszeit in der Klinik vor drei Jahren wurde ihm empfohlen, sich ein Hobby als Beschäftigung zu suchen. „Und da Kneten und Töpfern nichts für mich war, habe ich mich fürs Malen entschieden“, erinnert sich Henß. Seit der heute 70-Jährige den Alkohol gegen Buntstifte eintauschte, ist er ein neuer Mensch geworden.

Bilder von Freddy Henß

Bilder des Frankfurter Karikaturisten Freddy Henß

„Die Malerei hat mein Leben gerettet“, sagt er voller Überzeugung. Zu verdanken habe er den Wandel vor allem auch seiner Frau Brigitte. Auffällig: Das Thema Alkohol ist in seinen Bildern sehr präsent. „Ich verarbeite damit meine Sucht“, so Henß. Mit seinen Bildern versucht Henß aber auch immer Botschaften zu vermitteln, die sich auf aktuelle gesellschaftliche Themen beziehen. Sein jüngstes Werk zeigt zwei Eisbären, mit denen er den Klimawandel thematisiert.

"Ich male frei Schnauze"

Die Ideen für seine Bilder kommen ihm meistens spontan. „Manchmal sitze ich auf der Toilette, dann fällt mir plötzlich was ein.“ Malte er zu Beginn noch schwarz-weiß, sind seine Bilder heute bunt und farbenfroh. Dabei hält er sich an keinerlei Zeichen-Regeln. „Ich male frei Schnauze“, so Henß. Die Figuren, Straßen und Gegenstände sind daher teilweise sehr verformt und perspektivisch verzerrt. Böse Zungen behaupten, dass seine Bilder deshalb wie Kinderzeichnungen wirken. Andere wiederum mögen seine Werke und dazu ausgedachten Sprüche sehr und sehen in ihm einen außergewöhnlichen Künstler. In zahlreichen Ausstellungen in Frankfurt und Bad Hersfeld waren seine Bilder bereits zu sehen. Er verkauft dort auch Postkarten mit seinen Motiven. Einige Kunstwerke von Freddy Henß sind auf www.extratipp.com in einer Online-Bildergalerie zu sehen. Wer seine Bilder in einer Ausstellung zeigen will, kann sich bei Freddy Henß melden unter  (069)551386.

Oliver Haas

Oliver Haas

E-Mail:oliver.haas@extratipp.com

Kommentare