Frau hielt sie für Einbrecher

Katze löst in Frankfurt Polizeieinsatz aus

Frankfurt - Aufgeschreckt durch ein Kratzen an ihrer Wohnungstür hat eine 27-jährige Frankfurterin in der Nacht zum Donnerstag die Polizei alarmiert. Doch wen die Beamten entdeckten, erstaunte selbst die Einsatzkräfte. 

Die Mieterin vermutete gegen 1.10 Uhr Einbrecher an der Tür, die scheinbar in ihre Wohnung eindringen wollen. Sofort entsandte die Einsatzzentrale mehrere Streifenwagen und einen Polizeihund zum Tatort. Bis zum Eintreffen blieb die Anruferin am Telefon und beschrieb den andauernden Einbruchsversuch. Die eintreffenden Streifen konnten sich ein wenig Schmunzeln nicht verkneifen, saß doch vor der Wohnungstür eine Katze und wollte rein. So machte sich schnell Erleichterung breit, die junge Frau öffnete die Wohnung und die eigene Katze sprang direkt in ihre Arme.

Zur Sicherheit überprüften die Beamten alle Türen und Fenster, es gab außer den Schrammen der kleinen Pfoten keinerlei andere Einbruchsspuren. 

red

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare