Zwillingsbruder war gestorben

So heißt das Gorilla-Baby aus dem Frankfurter Zoo

+
Das Gorilla-Baby im Frankfurter Zoo.

Frankfurt - Sieben Wochen nach seiner Geburt hat das Frankfurter Gorilla-Baby endlich einen Namen. Bei der Auswahl gedachte der Zoo dem toten Zwillingsbruder der Kleinen. 

Der Zoo wählte „Xetsa“ aus, wie Direktor Manfred Niekisch am Donnerstag sagte. Das Wort aus einer afrikanischen Sprache bedeute Zwilling. Damit wolle der Zoo unter anderem daran erinnern, dass das Baby einen Zwillingsbruder hatte, der nach nur zwei Tagen starb. Auch Xetsa hatte es nach ihrer Geburt am 1. März schwer, wurde zeitweise mit der Flasche ernährt, konnte dann aber zurück zu ihrer Mutter Dian. „Sie ist stabil und wächst“, sagte Niekisch.

Einem Jungen aus Hanau dürfte diese Meldung auch Freude bereiten: Luis Blank sammelt alte Handys für ein Gorilla-Schutzprojekt des Frankfurter Zoos. dpa/lhe

Auf Tour mit der Zootierärztin

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare