Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Weihnachten: Endlich wieder Licht auf der Frankfurter Zeil

+
Arbeiter spannen die Weihnachtsbeleuchtung quer über die Frankfurter Zeil.

Frankfurt - Zur diesjährigen Weihnachtszeit erstrahlt die Frankfurter Zeil wieder in festlichem Glanze. Im vergangenen Jahr mussten die Frankfurter auf die Weihnachtsbleuchtung verzichten. Von Angelika Pöppel

Lesen Sie auch:

So sparen die Städte an Weihnachten

Frankfurt – Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – und in diesem Jahr auch wieder auf der Zeil. Ganze 250.000 Euro haben sich die Geschäftsleute die Beleuchtung für Weihnachten 2013 kosten lassen. Große, leuchtenden Sterne und ein Meer aus Glühlämpchen werden derzeit quer über die Zeil gespannt. Im vergangenen Jahr haben die Inhaber der anliegenden Geschäfte, die sich unter dem Namen „Neue Zeil“ zusammengeschlossen haben, den Advent einfach verpennt. „Die Beleuchtung hätte den finanziellen Rahmen gesprengt“, sagte Frank Diergardt vom Verein „Neue Zeil“ damals. Doch sie haben ihr versprechen für 2013 gehalten. Und so wird die Beleuchtung am Dienstag, 26. November erstmals angeknipst.

Die beliebstesten Weihnachtsgeschenke für Frauen

Die beliebtesten Geschenke für Frauen

Mehr zum Thema

Kommentare