Tishman Speyer Hochhaus

Frankfurter Skyline wächst: Neuer Wolkenkratzer geplant

+
Das Tishman Speyer Hochhaus soll 185 Meter hoch werden.

Frankfurt - 185 Meter hoch und mehr als 45 Stockwerke: Frankfurt bekommt einen weiteren Wolkenkratzer. Der neue Büro- und Wohnturm soll bis Ende 2018 im Bankenviertel entstehen, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Taunusturm und Commerzbank-Tower.

Der Entwurf für das Tishman Speyer Hochhaus mit 60.000 Quadratmeter Geschossfläche wurde am Mittwoch in Frankfurt vorgestellt. An den höchsten Wolkenkratzer der Stadt kommt der neue Bau am Standort des ehemaligen Bankhauses Metzler aber nicht ran: Spitzenreiter bleibt der Commerzbank-Tower mit 300 Meter Höhe (inklusive Antenne), er ist zugleich Deutschlands höchster Wolkenkratzer.

Nach dem Entwurf des dänischen Architekten Bjarke Ingels sollen sich die mittleren Etagen des neuen Baus spiralförmig auffächern. Zwischen 100 und 120 Wohnungen könnten auf diesen Ebenen entstehen. Die Sockeletagen sollen für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Dort soll etwa Gastronomie das Bankenviertel beleben.

Mit dem Entwurf werde die Skyline Frankfurts ein Stück amerikanischer, sagte Bürgermeister Olaf Cunitz. Derzeit entstehe auch in New York ein pyramidenförmiges Hochhaus nach den Plänen von Architekt Ingels. Tishman Speyer ist ein internationaler Projektentwickler. In Frankfurt war das Unternehmen zuletzt am Bau des Taunusturms beteiligt.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare