Für 235 Tage ins Gefängnis

Schwarzfahrerin mit drei Haftbefehlen festgenommen

+

Frankfurt - Dumm gelaufen: Bei der Fahrausweiskontrolle einer 23-jährigen Frau, die mit ihrem einjährigen Kind in einem ICE unterwegs war, stellten Bundespolizisten fest, dass die Dame keinen Fahrschein besitzt. Und nicht nur das: Gegen die Frau liegen auch drei Haftbefehle vor.

Eine 23-jährige Frankfurterin fuhr mit ihrem einjährigen Säugling ohne gültige Fahrkarte mit einem ICE von Aschaffenburg nach Frankfurt. Bei den Ermittlungen hierzu wurde durch die Bundespolizeiinspektion Frankfurt festgestellt, dass die Frankfurterin zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Gegen die 23-Jährige lagen gleich drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Gießen und Frankfurt am Main wegen Erschleichen von Leistungen, Diebstahl und Betrug vor. Die Polizisten verhafteten sie am Bahnsteig. Insgesamt beläuft sich die Geldstrafe auf 4.970 Euro. Da sie die Summe der Geldstrafe nicht aufwenden konnte, muss sie eine Ersatzfreiheitsstrafe von 235 Tagen verbüßen.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Frankfurt  wurde die Betreuung des Säuglings sichergestellt. Die Frankfurterin wurde in die Justizvollzugsanstalt  in Preungesheim  eingeliefert. red

Kommentare