Über Motorhaube geschleudert

Rentner überfährt Polizisten bei Kontrolle

+

Frankfurt - Bei einer Verkehrskontrolle ist gestern auf der Vilbeler Landstraße ein Polizeibeamter von einem 66-jährigen Fahrer erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Ein Polizeibeamter ist bei einer Verkehrskontrolle gestern gegen 17 Uhr von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei heute mitteilte, wollten die Beamten einen 66-jährigen Autofahrer an einer Kontrollstelle in Frankfurt aus dem Verkehr ziehen.

Lesen Sie auch:

Senioren verursachen Unfälle, einer stirbt

Schlafwandlender Rentner auf der Landstraße

Betrunkener zieht sich vor Polizisten aus

Bisherigen Ermittlungen zufolge habe der Mann bei dem Vorfall am Mittwoch zunächst gebremst, dann aber wieder Gas gegeben. Als er einem geparkten Polizeiauto ausweichen wollte, erfasste er den Angaben nach einen der Polizisten. Der Beamte wurde über die Motorhaube des Wagens geschleudert und wurde verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen gegen den Unfallverursacher dauern an. Die Fahrbahn musste im Bereich der Kontrollstelle für eine Stunde gesperrt werden.

Erst vor etwa einer Woche konnte ein Polizeibeamter bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht sein Leben nur durch einen Sprung zur Seite retten. So bewahrte er sich davor von einem heranrasenden Auto überfahren zu werden. Diese Woche verwickelten sich zwei Senioren im Alter von 70 und 77 Jahren als Unfallverursacher in zwei schwere Unfälle in Heddernheim und Sachsenhausen.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion