Frankfurter feiern im Dirndl und in Lederhosen

+
Schon im vergangenen Jahr zeigten die Frankfurter ihre schönsten Trachten und prominente Gäste, wie die Jacob Sisters feierten mit.

Frankfurt – Nicht nur die Münchner, auch die Frankfurter können sich im Dirndl und in der Lederhose sehen lassen. Das beweisen sie bereits seit fünf Jahren auf dem Frankfurter Oktoberfest. Nach der Trachten-Modenschau „Fashion Wiesn“ veranstaltete Eddy Hausmann und Kai Mann die Tracht-Nacht.

Auf dem Frankfurter Oktoberfest bekennen sich über 30.000 Frankfurter jährlich zur bayrischen Tracht. Auch Prominente lockt die Party nach Frankfurt. Im vergangenen Jahr stach Schauspieler Ralf Möller das Fass an, auf der Bühne standen Costa Cordalis, Mickie Krause und Tim Toupet während die Jacobs Sisters im Zelt mitschunkelten. Neben Weißwürsten gab es Handkäs und der Ebbelwei durfte auch nicht fehlen.

Tiefe Einblicke bei der Tracht-Nacht in Frankfurt

In diesem Jahr beginnt die Saison schon im Frühling. Mit der Tracht-Nacht wollen Festwirt Eddy Hausmann und sein Oktoberfest-Partner Kai Mann die Tradition weiter führen. Am Samstag  verwandelte sich die Festhalle Hausmann am Ratsweg vor der Eissporthalle zu einer Party-Hochburg. Erneut steigt die Party am 21. April: Es wird einen kostenlosen Parkplatz geben und einen Shuttle-Service für eine kleine Spende. Im neue Club „Adlib“ auf der Hanauer Landstrasse steigt die „After Tracht-Nacht“ bei freiem Eintritt. red

Lesen Sie mehr über das Frankfurter Oktoberfest:

"Dirndl-Flirt: Der Wink mit dem Schleifchen"

 

Kommentare