Schlechte Nachrichten für Narren

Fastnachtszug „Klaa Paris“ wird doch nicht nachgeholt

Frankfurt - Die Frankfurter Narren hatten lange gehofft, doch nun ist es offiziell: Der zunächst wetterbedingt abgesagte Faschingsumzug „Klaa Paris“ wird doch nicht zu einem späterem Termin nachgeholt. 

Dietmar Pontow, der Vorsitzende der Zuggemeinschaft Klaa Paris, teilte heute mit, dass sich der Verein aus terminlichen Gründen zu diesem Schritt entschlossen habe. Die Organisatoren hoffen auf Verständnis und freuen sich dafür auf den Zug im kommenden Jahr. Zum traditionellen Umzug marschieren die Narren normalerweise immer am Fastnachtsdienstag ab 14.31 Uhr durch den Frankfurter Stadtteil Heddernheim - bejubelt von zehntausenden Zuschauern am Straßenrand. In diesem Jahr folgten die Veranstalter jedoch dem Beispiel vieler anderer Vereine, die aufgrund von Sicherheitsbedenken die Veranstaltungen absagten. Schuld war ein Sturmtief mit starkem Wind. 

skk

Frankfurt, Seligenstadt, Dieburg: Karneval aus der Luft

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare