Im Frankfurter Bahnhofsviertel

84-Jähriger angefahren und tödlich verletzt

+

Frankfurt - Ein 84-jähriger Fußgänger ist im Frankfurter Bahnhofsviertel angefahren und dabei tödlich verletzt worden. 

Der 59-jährige Fahrer eines Peugeot befuhr am Mittwoch, den 13. Mai 2015, gegen 14.40 Uhr, die Galluswarte in Richtung der Untermainanlage. Als er nach rechts in die Münchener Straße abbog, erfasste er in Höhe der Hausnummer 6 einen 84-jährigen Frankfurter, der die Münchener Straße zu Fuß überqueren wollte.

Der 84-Jährige wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert, wo er mit dem Kopf aufschlug. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er sofort in ein Krankenhaus verbracht werden musste, wo er wenig später verstarb.

Der Fahrer des Peugeot erlitt bei dem Unfall einen Schock.

red

Kommentare