Am Eschersheimer Freibad

Ausgebüxte Würgeschlange neben Freibad gefunden

+

Frankfurt - Ein gut zwei Meter langer Tigerpython ist in einem verwilderten Grundstück am Eschersheimer Freibad in Frankfurt gefunden worden.

Anwohner hatten die etwa unterarmdicke Würgeschlange mit dem Tigermuster am Dienstag entdeckt und die Polizei verständigt. Wem das Tier gehört, und warum es sich am Eschersheimer Freibad am Nidda-Ufer räkelte, war zunächst unklar.

Die Schlange habe offenbar vor der aktuellen sengenden Hitze fliehen wollen und im Dickicht wohltuenden Schatten gefunden, heißt es in der Polizei-Mitteilung vom Mittwoch. Die Badegäste seien gelassen geblieben. Der Python wurde in eine Wildtierstation gebracht.

"Aggressiv ist der Tigerpython eigentlich nicht", sagte Zoo-Direktor Manfred Niekisch. Der Besitzer habe seine Schlange möglicherweise schwimmen lassen wollen und sie sei ihm dabei abgehauen. "Oder es hat sie jemand ausgesetzt, weil sie ihm zu groß war." Es gebe zwei Arten von Tigerpythons. Sie leben in den Tropen und Subtropen Süd- und Südostasiens. "Sie werden aber auch viel nachgezüchtet."

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare