Hier alle Infos auch auf türkisch!

Türkei-Präsidentschaftswahl: Das sind die Kandidaten

+
Die Kandidaten von links: Ekmeleddin Ihsanoglu, Recep Tayyip Erdogan und Selahattin Demirtas.

Region Rhein-Main – Drei Kandidaten – ein Amt. Und zwar das des türkischen Staatsoberhauptes. Bis zum 3. August dürfen erstmals auch die in Deutschland lebenden Türken an der Präsidentenwahl ihres Heimatlandes teilnehmen. Der EXTRA TIPP stellt die drei Bewerber vor. Von Dirk Beutel 

Für die in Deutschland lebenden Türken bedeutet die Präsidentschaftswahl gleich eine doppelte Premiere: Zum einen wird der türkische Präsident erstmals direkt vom Volk gewählt. Zum anderen können die hier lebenden Türken in Deutschland ihre Stimme abgeben und müssen dafür nicht extra in ihre Heimat reisen. Knapp 1,5 Millionen wahlberechtigte Türken leben in Deutschland, für sie werden eigens für diese Präsidentschaftswahl sieben riesige Wahllokale errichtet. Darunter eines in der Fraport Arena, wo ansonsten die Basketballer der Frankfurter Skyliners auf Korbjagd gehen. Zur Wahl stehen drei Kandidaten.

Amtierende Ministerpräsident Erdogan

Der bekannteste gilt gleichzeitig als Favorit: Der amtierende türkische Ministerpräsident  Recep Tayyip Erdogan. Er ist derzeit Vorsitzender der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP und seit dem 11. März 2003 Ministerpräsident. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister von Istanbul. Im Falle seines Wahlsieges kündigte der 60-Jährige bereits an, die Befugnisse des eher repräsentativen Amtes auszuweiten. Gemeinsam mit seiner konservativen AK-Partei würde er dazu eine Verfassungsänderung erwägen.

Kandidat Ekmeleddin Ihsanoglu 

Die beiden größten Oppositionsparteien, die säkularistische CHP und die nationalistische MHP, schicken den 70-jährigen Ekmeleddin Ihsanoglu  als gemeinsamen Kandidaten ins Rennen um den Posten des Staatsoberhauptes. Ihsanoglu ist ein ehemaliger Generalsekretär der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC). Doch im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Erdogan sagt vielen Türken der Chemiker und Wissenschaftshistoriker überhaupt nichts. Nach außen hin ist er politisch ein unbeschriebenes Blatt. Eigentlich habe er sogar schon an den Ruhestand gedacht, gestand er in einem Interview. Ihsanoglu gründete die türkische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (TBTK) und war 2003 als Gastprofessor für Islamstudien an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig. Zudem spricht er fünf Sprachen.

Kandidat Selahattin Demirtas

Als dritter Kandidat stellt sich Selahattin Demirtas zur Wahl. Er ist Vorsitzender der prokurdische HDP. Als führender Kurdenpolitiker ist Demirtas sogar direkter Konkurrent für Erdogan im Osten und Südosten Anatoliens. Wie Erdogan stattete auch Demirtas den in Deutschland lebenden Türken einen Besuch in Köln ab. Sein Ziel hat er ebenfalls bereits formuliert: Er möchte Erdogan und seine AKP in eine Stichwahl zwingen, um dann Zünglein an der Waage zu sein. Um einen Wahlsieg im ersten Durchgang aber tatsächlich verhindern zu können, müsste der 41-Jährige allerdings über die kurdischen Wähler hinaus punkten und neue Anhänger gewinnen. Demirtas studierte in Ankara Rechtswissenschaften und arbeitete danach als Anwalt.

Der wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Frankfurt, Cemal Karakas erwartet, „dass die Wahlbeteiligung deutlich steigen wird. Die meisten Auslands- oder Diaspora-Türken sind politisiert.“ Falls allerdings kein Kandidat im ersten Wahlgang 50 Prozent der Stimmen erhalten sollte, ist bereits jetzt festgelegt, dass am 24. August eine zweite Abstimmung stattfinden wird.

Die Aufgaben des Miniterpräsidenten

Der Präsident der Republik Türkei wird alle fünf Jahre vom Volk gewählt und er darf sich nur einmal zur Wiederwahl stellen. Das wurde bei einer Volksabstimmung am 21. Oktober 2007 so entschieden. Der Präsident ist der Hüter der Verfassung. Zu seinen Aufgaben gehört die Ernennung des Ministerpräsidenten und auf dessen Vorschlag auch der Minister. Er ist Vorsitzender des Nationalen Sicherheitsrats und im Namen der Nationalversammlung auch Vertreter der Oberbefehlshaber der Armee, auf deren Vorschlag er auch den türkischen Generalstabschef beruft. Außerdem kann der die Nationalversammlung auflösen, wenn der Ministerrat ihm nicht das Vertrauen ausspricht. Das Staatsoberhaupt besitzt materielles Prüfungsrecht und Vetorecht bei Gesetzgebungen.

Alle Infos zu den Kandidaten auf türkisch:

Üç Aday – Tek Makam: Türkiye Cumhurbaşkanlığı Makamı. Almanya’da yaşayan Türk vatandaşları ilk kez, 3 Ağustos’a kadar vatanları Türkiye’deki, Cumhurbaşkanlığı seçimleri için Almanya’da oy kullanabilecekler. EXTRA TİPP sizler için üç adayı tanıtıyor. Region Rhein – Main – Türkiye’deki Cumhurbaşkanlığı seçimleri Almanya’daki Türkler için iki ayrı ve önemli özellik taşıyor: Birincisi Türk Cumhurbaşkanı ilk kez halk tarafından direk seçilecek. Diğer yandan Almanya’da yaşayan Türk vatandaşları, özel olarak hudut kapılarına gitmeden ilk kez oylarını Almanya’da kullanabilecek. Almanya’da oy hakkına sahip yaklaşık 1.5 milyon Türk vatandaşı yaşıyor. Bu seçmenler için şimdi Almanya’nın 7 büyük şehrinde dev seçim merkezleri kuruldu. Seçim merkezlerinden biri ise Frankfurt’ta bulunuyor. Genelde Frankfurt Skyliners Basketbol Takımı’nın kullandığı salon olan Fraport Arena oy verme işlemi için hazırlandı. (Salonla ilgili ek bilgiler soldaki sütundadır). Üç aday şimdi seçmen karşısına çıktı. Adayların en ünlüsü olan aynı zamanda seçimin favorisi olarak görülüyor: Türkiye Başbakanı Recep Tayyip Erdoğan. Erdoğan aynı zamanda konservatif AK Parti’nin de Genel Başkanı ve 11 Mart 2003’den beri de Başbakan olarak görev yapıyor. Erdoğan, 1994 ile 1998 yılları arasında İstanbul Anakent Belediye Başkanı olarak görev yaptı. Erdoğan (60), seçimleri kazanması halinde, halen Genel Başkanı olduğu AK Parti ile birlikte Anayasa değişikliğine giderek, Cumhurbaşkanı’nın görev alanını genişleteceği haberini duyurdu. Ülkenin en büyük muhalefet partileri olan sekülar yapıdaki CHP ve milliyetçi MHP, Cumhurbaşkanlığı makamı için olan seçim yarışına 70 yaşındaki Ekmeleddin İhsanoğlu’nu ortak aday olarak gönderdi. Bu aday İslam İşbirliği Teşkilatı Genel Sekreterliği (OIC) görevinde bulundu. Ancak, kimyager ve tarih bilimcisi olan İhsanoğlu, Türklerin önemli bir kısmında zorlu rakibi Erdoğan kadar tanınmıyor. Siyasi anlamda bu adayın siyasi faaliyetleri de pek bilinmiyor. Sözkonusu aday bir söyleşide, emekliliği düşünürken adaylık teklifi aldığını dile getirdi. İhsanoğlu, Türk Bilim Tarihi Kurumu'nu (TBTK) kurdu ve 2003 tarihinde Münih’deki Ludwig-Maximilians-Üniversitesi’nde Konuk Profesör olarak İslam Araştırmaları Kürsüsü'nde görev aldı. Bu aday beş dil konuşuyor. Adayların üçüncüsü ise Kürt kökenli HDP Genel Başkanı Selahattin Demirtaş. Demirtaş, önde gelen bir Kürt kökenli politikacı olarak da, Doğu ve Güney Doğu Anadolu’da, Başbakan Erdoğan’ın en büyük rakibi. Demirtaş’da aynı Erdoğan gibi bir süre önce Köln’e gelerek, Almanya’daki seçmenlerinin karşısına çıktı. O da bir hedef açıkladı: Demirtaş, siyasette kantarın topu olarak, Erdoğan ve AKP’yi, ikinci bir seçime zorlamayı amaçlıyor. Ancak, 41 yaşındaki bu aday, Erdoğan’ın ilk turda seçilmesini önlemek için sadece Kürt kökenli seçmenlerden değil, diğer seçmenler arasından da oy toplaması gerekiyor. Demirtaş Ankara’da hukuk okudu ve Avukat olarak çalıştı. Frankfurt’taki Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) görevlisi Cemal Karakaş, seçimlere katılım oranın yüksek olacağını tahmin ediyor ve yurtdışında yaşayan ya da Diaspora-Türkleri’nin politize olduklarını belirtiyor. Öte yandan, ilk turda adaylardan birinin yüzde 50 oranında oy alamaması halinde ikinci tur seçimleri 24 Ağustos’da gerçekleştirilecek.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare