Frankfurt: Vermisster Main-Springer gefunden

+

Frankfurt - Nach einem Sprung in den Main wurde seit Dienstagnachmittag ein 39-Jähriger vermisst. Der Mann ist jetzt am Donnerstagabend tot gefunden worden. 

Der 39 Jahre alte Mann, der am Dienstagnachmittag in den Main gesprungen war und seitdem vermisst wurde, ist am Donnerstagabend gegen 21 Uhr im Bereich der Schießhüttenstraße von einem Angler leblos im Wasser treibend gefunden worden. Durch Taucher der Berufsfeuerwehr Frankfurt wurde der leblose Körper geborgen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Am Dienstag gegen 15 Uhr hätten er und ein weiterer Mann sich bis auf die Hose entkleidet und seien anschließend von dem Bootssteg in den Main gesprungen. Während der 39-Jährige in Richtung Flussmitte trieb, konnte sein Begleiter von den Zeugen mit Hilfe eines Astes aus dem Wasser gezogen werden. Er überlebte. red

Mehr zum Thema

Kommentare