Polizei nimmt Dealer im Nordwestzentrum fest

Nordweststadt: Dealer in der Tiefgarage

+

Frankfurt - Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Donnerstagabend mehrere junge Männer in der Tiefgarage des Nordwestzentrums, die offenbar mit Drogen dealten und alarmierte die Polizei.

Bei Erblicken der Polizisten kam Bewegung in die etwa zwölfköpfige Personengruppe und sie entfernten sich in alle Richtungen. Drei waren jedoch nicht schnell genug und wurden kontrolliert. Zunächst konnten keine Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ein 19-jähriger hatte jedoch über 1000 Euro Bargeld in kleinen Scheinen einstecken, was zu umfangreichen Suchmaßnahmen in der Garage Anlass gab.

An der Stelle in der Tiefgarage, an der sich die Gruppe zuvor aufgehalten hatte, wurden dann mehrere Kleinmengen Betäubungsmittel entdeckt, so etwa vier Gramm Marihuana in einem Taschentuch und dreizehn Gramm Haschisch in einem Beutel.

Nach weiterer intensiver Suche konnte ein Beutel mit 23 Gramm Marihuana und auf einem Stützbalken in 2,3 Meter Höhe eine Tüte mit 45 Gramm gleichen Inhalts sichergestellt werden.

Der letztgenannte Fund gab auch gleich einen Hinweis auf seinen Besitzer, denn das Marihuana lag auf zwei Bewerbungsmappen des oben genannten 19-jährigen. Ihn und einen 18 Jahre alten Mann erwartet nun ein Verfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

red

Kommentare