Verdacht auf Korruption

Razzia bei Lufthansa Cargo in Frankfurt

+
Lufthansa-Unternehmenstochter für Fracht steht unter schwerem Korruptionsverdacht.

Frankfurt - Es geht um den schweren Verdacht auf Bestechung und Anhame von Bestechungsgelder. Ermittler der Staatsanwaltschaft haben am Dienstag Geschäftsbüros von Lufthansa Cargo  in Frankfurt durchsucht.

Wegen Korruptionsverdachts gegen fünf Mitarbeiter der Lufthansa Cargo haben Ermittler gestern Geschäftsräume in Frankfurt durchsucht. Dies sagte ein Sprecher der Lufthansa gestern Abend in Frankfurt. Lufthansa Cargo kooperiere mit den Behörden und unterstütze die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft „in vollem Umfang“, sagte er. Aufgrund der laufenden Ermittlungen könnten keine weiteren Angaben gemacht werden, hieß es.

Laut Medienberichten wurden in insgesamt 17 Objekten der Lufthansa Cargo Razzien durchgeführt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Frankfurt richten sich gegen insgesamt fünf Beschuldigte, darunter auch ein Manager von Lufthansa Cargo. Neben verschiedenen Geschäftsräumen der Lufthansa-Frachttochter in Frankfurt sollen gestern auch Büros und Wohnräume in anderen Bundesländern durchsucht worden sein.

Drei Beschuldigte sollen Schmiergelder gezahlt, die beiden anderen sollen sie angenommen haben. Angeblich floss das Geld als Gegenleistung für lukrative Aufträge. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt war gestern Abend nicht mehr zu erreichen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare