110 Grad heißer Wasserdampf ausgetreten

Wasserschaden: Frankfurter Goethe-Uni stark beschädigt 

+

Frankfurt - Der Bruch einer Fernwärmeleitung hat einen großen Schaden an Gebäuden der Frankfurter Universität verursacht.

Der Bruch einer Fernwärmeleitung hat einen großen Schaden an Gebäuden der Frankfurter Universität verursacht. Nach Mitteilung der Feuerwehr war am Samstag eine Zuleitung zum Wärmetauscher im Keller der gesellschafts- und erziehungswissenschaftlichen Fakultät geborsten. Dabei trat 110 Grad heißer Wasserdampf aus und verursachte eine Reihe weiterer Schäden an dem Gebäudekomplex auf dem Campus Westend.

Strom und Heizung fielen aus. Zwei unterirdische Parkdecks wurden nach Angaben der Universität geflutet. Die Feuerwehr pumpte mit 30 Mann und zehn Wagen das Wasser ab. Personen kamen den Angaben nach nicht zu Schaden.

Goethe-Uni wird 100 Jahre alt

Frankfurter Goethe-Uni wird 100 Jahre alt

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare