Schwerer Unfall am Bahnhof

Frankfurt-Eschersheim: Jugendlicher von Güterzug erfasst

+

Frankfurt - Am Bahnhof Eschersheim wurde am heutigen Mittwoch ein 16-Jähriger von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt. Wie der Lokführer bei der Bundespolizei angab, sei der Jugendliche mit einer männlichen Person über die Gleise gelaufen.

Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung wurde der 16-Jährige erfasst und durch den Aufprall auf den Bahnsteig geschleudert. Die zweite Person, die sich noch rechtzeitig auf den Bahnsteig retten konnte, sei dann aus dem Bahnhofsbereich geflüchtet. Nach den bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die Personen den Weg vom Bahnsteig Gleis 2 zum Gleis 1 über die Gleise abkürzen wollten.

Der Jugendliche wurde wenig später mit einem Rettungswagen in das Nord West Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte wäre sein Zustand nicht lebensbedrohlich.

Der Bahnhof Eschersheim musste bis 14.35 Uhr komplett für den Zugverkehr gesperrt werden. Die Freigabe des betreffenden Gleis 1 erfolgte erst gegen 15.17 Uhr. Durch die notwendigen Sperrungen kam es bei insgesamt 25 Zügen zu Verspätungen. Elf Züge mussten umgeleitet werden und sechs S-Bahnen fielen komplett aus. red

Mehr zum Thema

Kommentare