Fotos: LKA-Roboter sucht Autobombe in Offenbacher Wagen

Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
1 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
2 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
3 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
4 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
5 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
6 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
7 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.
8 von 8
Um das Auto zu untersuchen, setzte das LKA einen Roboter ein und sperrte das Gebiet weiträumig ab.

Mehr zum Thema

Kommentare