Wenn sie kommen, zittern die Geister der Region 

Fotos: Die Geisterjäger der Region und ihre Utensilien

Andreas Schipper und seine Freunde Andreas Müller sowie Uwe Seidel gehen regelmäßig auf Geisterjagd.
1 von 12
Andreas Schipper und seine Freunde Andreas Müller sowie Uwe Seidel gehen regelmäßig auf Geisterjagd.
Geophon: Reagiert auf Erschütterung
2 von 12
Geophon: Reagiert auf Erschütterung
R.E.M-Pod: Soll Geister registrieren
3 von 12
R.E.M-Pod: Soll Geister registrieren
K2: Soll Erscheinungen messen
4 von 12
K2: Soll Erscheinungen messen
Coby Recorder (links) und Zoom H1 zur Erfassung von E.V.P. (Electronic Voice Phenomenon), auch Tonbandstimmen genannt.
5 von 12
Coby Recorder (links) und Zoom H1 zur Erfassung von E.V.P. (Electronic Voice Phenomenon), auch Tonbandstimmen genannt.
Jägerkamera: Löst bei Bewegung aus
6 von 12
Jägerkamera: Löst bei Bewegung aus
Ovilus III: Dient als Kommunikator
7 von 12
Ovilus III: Dient als Kommunikator
Ovilus III zur visuellen Kommunikation mit den verschiedenen Identitäten.
8 von 12
Ovilus III zur visuellen Kommunikation mit den verschiedenen Identitäten.
Infrarotkamera: Erlaubt Nachtsicht
9 von 12
Infrarotkamera: Erlaubt Nachtsicht

Region Rhein-Main - Andreas Schipper, Andreas Müller und Uwe Seidel sind paranormale Ermittler, im Volksmund Geisterjäger. Sie spüren spirituelle Energien auf und kommunizieren mit ihren Spezialgeräten mit den sogenannten Geistern. Von Katrin Greschner

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare