Sauna, Dampfbad und Whirlpool

Fitness First Black Label: Frankfurter Luxus-Muckibude wiedereröffnet

Zum Sport animieren wollen Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich und Geschäftsführer Stefan Tilk in der frisch renovierten Fitness First Black Label am Eschenheimer Turm in Frankfurt.

Frankfurt - Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich eröffnete am Donnerstagabend in Frankfurt das frisch renovierte Fitnesscenter Fitness First   Black Label am Eschenheimer Turm. Die Luxus-Muckibude hat so einige Neuheiten zu bieten.

Ordentlich schwitzen lässt es sich ab sofort wieder am Eschenheimer Turm in Frankfurt. Geschäftsführer Stefan Tilk  eröffnete am Donnerstag die frisch renovierte und erweiterte Trainingsstätte der Fitness-First-Kette. Die Premium Ausgabe am Eschenheimer Turm – genannt Black Label – bietet nagelneue Trainingsgeräten, wie die Cardiogeräte, die allesamt mit TV-integrierten und voll internetfähigen 19-Zoll-Flat-Screens  ausgestattet sind. Auch eine eigener Wellnessbereich für Frauen mit Dampfbad und Sauna sowie  Whirlpool, freestyle Fläche und ein riesiges Hallenbad gehören zum Angebot Zur Wiedereröffnung kam auch Ex- Boxweltmeisterin Regina Halmich, die eigene Trainingsprogramme für das Box-Camp der Fitness First Gruppe entwickelt und diese deutschlandweit in ausgewählten Fitness-First Clubs anbietet. Sie verriet, wie ihr während ihrer Profi-Karriere Disziplin beigebracht wurde: „Wer damals nur fünf Minuten zum Training zu spät kam, musste 50 Euro in die Kasse zahlen.“

Fotos: So sieht das neue Fitness First Black Label aus

Noch mehr Luxus: Regina Halmich eröffnet Premium "Fitness First" in Frankfurt

Mehr zum Thema

Kommentare