Gestank vor Polizeiwache

Säure-Anschlag auf Auto in Dreieich

+
Einsatz der Feuerwehr in der Otto-Hahn-Straße wegen eines Buttersäure-Anschlags.

Dreieich - Eine Frau stellt ihr Auto im Berliner Ring ab. Als sie zurück kommt, stinkt ihr Wagen bestialisch. Der unangenehme Geruch sorgt sogar für einen Einsatz der Feuerwehr.

Am Dienstag hielt ein Einsatz in der Otto-Hahn-Straße die Sprendlinger Feuerwehr auf Trab. Eine 25-jährige Frau war mit ihrem Honda vor die Polizeistation gefahren, um Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erstatten, weil ihr Wagen barbarisch stank. Die Beamten verständigten sicherheitshalber die Feuerwehr, die den Bereich absperrte.

Wie die Untersuchungen ergaben, handelte es sich um Buttersäure. Der Frau ging es gut, sie wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Langenerin hatte ihr Fahrzeug zuvor im Berliner Ring in Sprendlingen abgestellt gehabt. Dort muss jemand die übelriechende Chemikalie in den Wagen gekippt haben. Die Polizei geht von einem Racheakt aus.

red 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion