Einsatzkräfte müssen Verkleidung abbauen

Feuer frisst sich in Frankfurter Firma durch Heizungsrohre 

Frankfurt - Flammen schlagen heute Morgen auf einem Firmengelände im Frankfurter Stadtteil Seckbach aus einer Rohrleitung. Die Feuerwehr kann erst löschen, nachdem die Verkleidung abgebaut wurde. 

Passanten hatten gegen 6.50 Uhr Alarm geschlagen, als sie das Feuer in der Gwinnerstraße entdeckten. Die herbei geeilten Einsatzkräfte lokalisierten das Feuer in der Heizungsanlage. Um den Brand löschen zu können, mussten sie allerdings zunächst mehrere Verkleidungsteile entfernen und die Rohrleitungen öffnen. Darunter verbargen sich gleich mehrere Glutnester. Mit zwei Rohren brachte die Feuerwehr die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei jetzt mitteilte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. 

skk

Fotos: Großfeuer zerstört Geschäft in Bad Homburg

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare