Angestellte in Bad Homburg

Fehler an der Kasse: 9000 Euro zu viel herausgegeben

+

Bad Homburg - Fast 9000 Euro Wechselgeld zu viel hat die Angestellte eines Goldhändlers in Bad Homburg an eine Kundin herausgegeben.

Diese habe in dem Geschäft für rund 14.000 Euro Gold gekauft, berichtete der Privatsender Hit Radio FFH. Die Angestellte legte die Geldscheine in ein Zählgerät, in dem sich aber noch 8800 Euro eines Kunden befanden, der zuvor an der Reihe war. Die Kundin erhielt versehentlich das gesamte Bündel als Wechselgeld - somit Tausende Euro zu viel - und verließ das Geschäft.

Die Polizei bestätigte den Vorfall am Mittwoch im Grundsatz, wollte sich zu Details aber nicht äußern. Am Freitag sei eine Anzeige eingegangen. Nun werde geprüft, ob überhaupt eine Straftat vorliege, sagte ein Sprecher.

dpa

Kommentare