Erste Schritte auf der Bühne

Workshop-Platz bei der Stage School gewinnen

+
Die Hamburger Stage School bietet in Frankfurt einen dreitägigen Intensivworkshop an, bei dem neue Talente gesucht werden.

Region Rhein-Main – Die Stage School Hamburg ist Deutschlands größte private Schule für Performing Arts. Auf der Suche nach neuen Talenten lädt sie zu einem Workshop in Frankfurt. Der EXTRA TIPP verlost einen Platz. Von Fabienne Seibel

„Wir wollen die Besten im Land finden“, sagt Annette Bär von der Hamburger Stage School. „Der Intensivworkshop bietet die Chance dazu, das eigene Gesangs-, Schauspiel- und Tanztalent auszubauen und einen Blick hinter die Kulissen des Showgeschäfts zu werfen“, sagt Bär weiter. Der Workshop richtet sich an 16- bis 26-Jährige, die bereits Vorerfahrung in einem der drei Bereiche haben und eine Karriere auf der Bühne anstreben.

„Beim Workshop hat jeder Einzelne die Chance, zu zeigen, was er kann. Es werden zum Beispiel Grundlagen der Gesangstechnik vermittelt und Choreografien einstudiert. Am Ende des Workshops wird alles Gelernte zusammengefügt und es gibt eine kleine Vorführung“, sagt Bär.

Wer während des Workshops besonders heraussticht, kann mit der Teilnahme sogar die Aufnahmeprüfung für die dreijährige Profiausbildung an der Stage School umgehen.

Info:

Wer die Teilnahme am Workshop vom 18. bis 20. Oktober in Frankfurt gewinnen will, schreibt bis Donnerstag, 19. September eine E-Mail an gewinn@extratipp.com mit dem Betreff „Workshop Stage School“. Darin sollte kurz begründet werden, warum man den Workshop gewinnen will und welche Erfahrungen man mitbringt. Bitte Alter, Adresse und Telefonnummer angeben.

Die Ausbildung an der Stage School bereitet die Schüler in den Sparten Musik, Tanz und Schauspiel auf eine Karriere am Theater, im Film-und Fernsehen oder in der Musikbranche vor. Auch Stars wie Schauspieler Ralf Bauer und Sängerin Lucy von den „No Angels“ haben die Ausbildung an der Stage School absolviert. „Jeder, der die Profiausbildung durchläuft, bekommt Unterricht in allen drei Fächern. Wenn man sich später auf nur einen Bereich wie zum Beispiel den Gesang spezialisiert, hat man trotzdem immer noch etwas im Petto“, erklärt Bär.

Kommentare