Ex-Klinikvorstand Armin Probst macht in Schokolade

+
Die Schweizer Schürze passt schon mal: Ex-Krankenhaus-vorstand Armin Probst.

Münster/Seligenstadt – Ein Stück Schweiz bringt Armin Probst auf den Seligenstädter Adventsmarkt. Der Ex-Klinikvorstand bietet Raclette und den SchoLö an. Von Jens Dörr

Zurück zum Ursprünglichen: Mehrere Jahre lang war Armin Probst Personalchef bei Pepsi und bis Juli dieses Jahres Vorstand des Dieburger Krankenhauses St. Rochus. All das ist für den Altheimer nun passé: Stattdessen verkauft er ab kommenden Donnerstag, 28. November, Raclette und Schokolöffel in seiner Schweiz-Hütte auf dem Seligenstädter Adventsmarkt, der bis zum 15. Dezember die Innenstadt belebt. Probst wäre allerdings nicht er selbst, würde er nicht auch das mit dem Hang zum Außergewöhnlichen machen. Am Freitag, 29. November, um 18 Uhr versammelt er bei sich reichlich Prominenz.

Süße Top-Qualität

Lesen Sie außerdem:

Neues Gerät gegen Asthma bei Pferden aus Altheim

Sabrina Hrkic aus Frankfurt nahm dank des Ernährungsberaters René Pietz ab

„Essen zuzubereiten macht mir einfach Spaß und ist ehrliche Arbeit“, erläutert Probst, weshalb er sich dieser Arbeit widmet. In der Hütte mit einigen Sitzplätzen, die er sich vom Seligenstädter Gewerbeverein leiht und mit Steigeisen, Seilen und Töpfen an Decke und Wänden dekoriert, wird Probst mehr als zwei Wochen lang täglich ab 15 Uhr mit Familie und einem Mitarbeiter stehen und die Besucher des Adventsmarkts verköstigen. Sein Stand solle davon leben, „dass die Leute Top-Qualität kriegen“.
Der Käse komme aus der Schweiz, die Kartoffeln bestellte er schon Monate vorher, auch die Gürkchen und Zwiebelchen seien keine Standardware aus dem Supermarkt. Zu den Löffeln mit Schokoladenquadern dran, die in heißer Milch aufgelöst und auf dem Adventsmarkt ebenfalls verkauft werden, hat sich Probst den Namen „SchoLö“ schützen lassen und verkauft ihn inzwischen an Unternehmen, die Volksbank, Cafés oder die Eppertshäuser Thomashütte. Das, sowie der Vertrieb von Beatmungsgeräten für asthma-geplagte Pferde und Lasergeräte sind mittlerweile Probsts Berufungen.

Seinen Stand auf dem Adventsmarkt findet man am Marktplatz gegenüber dem Restaurant „Alte Schmiede“. Im Rahmen der offiziellen Eröffnung am Freitag wollen dort Landrat Oliver Quilling, Bürgermeisterin Dagmar Nonn-Adams, Landtags-Vizepräsident Frank Lortz sowie der stellvertretende Generalkonsul der Schweiz vorbeischauen. Die Stimmung abrunden wird das Frankfurter Alphorn-Ensemble.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare