Dieburg überlegt nocht

Evangelische Kirche: Karnevalsumzüge dürfen nachgeholt werden

Darmstadt - Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist damit einverstanden, wenn wegen Unwetterwarnungen ausgefallene Fastnachtsumzüge nachgeholt werden. Der Bund Deutscher Karneval sieht das anders. 

„Es wäre schade, wenn die Mühe der Wagenbauer umsonst gewesen wäre“, sagte Kirchensprecher Volker Rahn am Mittwoch. „Theologisch spricht auch nichts dagegen.“ In der evangelischen Kirche spiele die Fastenzeit eine eher untergeordnete Rolle. „Nach protestantischer Ansicht ist es wichtig, das eigene Leben ständig zu hinterfragen und neu auf Christus auszurichten. Dafür sind keine bestimmten Zeiten im Jahr nötig.“ Etwa ein Viertel des Kirchengebiets der EKHN liegt in Rheinland-Pfalz, die anderen Regionen in Hessen.

Nachgeholt werden soll nach Ostern der Umzug „Klaa Paris“ in Frankfurt-Heddernheim. Im Karnevalsverein Dieburg (Kreis Darmstadt-Dieburg) wird überlegt, ob der abgesagte Straßenkarneval anlässlich eines Jubiläums im Juni nachgefeiert wird.

Der Bund Deutscher Karneval (BDK) steht Nachholterminen im Frühling oder Sommer skeptisch gegenüber. Die Dieburger wollen sich davon aber nicht stören lassen. „Wenn wir uns dafür entscheiden, dann machen wir das“, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare