Gebot gilt bis Ende der Woche

Eschborner müssen weiter Trinkwasser abkochen

+

Eschborn - Knapp eine Woche, nachdem in Eschborn verunreinigtes Trinkwasser entdeckt worden ist, müssen sich die Bürger in weiten Teilen der Stadt immer noch gedulden. Das Gebot, Wasser abzukochen, gelte weiter und könne womöglich Ende der Woche aufgehoben werden, teilte die Stadt mit.

Die Stadt gab am Montag für einen Teil des Gewerbegebiets Entwarnung, dort ist das Wasser nicht verunreinigt.

Für die anderen Stadtgebiete wird weiterhin dringend empfohlen, Wasser aus der Leitung vor dem Trinken oder der Zubereitung von Essen abzukochen. Duschen oder Waschen ist aber bedenkenlos möglich. Betroffen ist fast das gesamte Stadtgebiet außer dem Ortsteil Niederhöchstadt und nun auch dem Gewerbegebiet Süd. Eschborn hat rund 21.000 Einwohner.

Am Dienstag war bei einer Routine-Untersuchung des Eschborner Trinkwassernetzes an einer Stelle Wasser entdeckt worden, das mit Colibakterien verunreinigt war. Dort werden nun die Trinkwasserleitungen und die Hydranten erneuert. Die Bakterien können Erbrechen und Durchfall auslösen. dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare