Sechsjährige im Supermarkt missbraucht

Eschborn: Mutmaßlicher Kinderschänder stellt sich

+
Mit diesem Bild hat die Polizei nach dem Täter gefahndet.

Eschborn/Frankfurt - Der mutmaßliche Täter, der ein Mädchen am 23. September im Real Markt in Eschborn missbraucht haben soll, hat sich jetzt der Polizei gestellt.

Lesen Sie außerdem:

Hofheimer Polizei fahndet nach mutmaßlichen Kinderschänder

Nach dem Missbrauch eines sechsjährigen Mädchens in einem Supermarkt in Eschborn hat sich der mutmaßliche Täter gestellt. Er soll das Kind am 23. September angesprochen, in eine Umkleidekabine gezerrt und dann missbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag mitteilte.
Nach dem Mann war mit Aufnahmen einer Videokamera gefahndet worden. Ein 41-Jähriger habe sich daraufhin Mitte Oktober gestellt und eingeräumt, das kleine Mädchen in die Kabine gezogen zu haben. Er sei wieder auf freiem Fuß.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare