Eschborn: Vom Bauerndorf zum Wirtschaftsstandort

+
Markenzeichen eines wachsenden Wirtschaftsstandortes: Eschborns Skyline.

Eschborn - Eschborn gehört heute zu den attraktivsten Wirtschaftsstandorten in ganz Deutschland, vor 3500 Jahren war es noch vermehrt das Zuhause von Bauern. 

Eschborn gehört heute zu den attraktivsten Wirtschaftsstandorten in ganz Deutschland. Die Skyline des Gewerbegebietes Süd steht für die Dynamik einer wechselvollen und erfolgreichen Geschichte. Die vielen internationalen Unternehmen, die sich dort angesiedelt haben, brachten der Stadt ihren Wohlstand. Das verfügbare Einkommen der Eschborner liegt ein Drittel über dem Bundesdurchschnitt und bei den Gewerbesteuereinnahmen ist Eschborn bezogen auf die Einwohner die Nummer eins in Hessen.

Ausgrabungen beweisen

Wie Ausgrabungen von Schwertern, Pfeilspitzen und Gebrauchsgegenständen zeigen, siedelten sich vor etwa 3500 Jahren die ersten Eschborner entlang des Westerbachs an. Doch erst die Römer hinterließen sichtbarere Spuren. Das heutige Eschborn lag im Hinterland des Limes und zahlreiche kleine Siedlungen – meist Bauernhöfe – wurden zur Versorgung des Militärs in der Eschborner und Niederhöchstädter Gemarkung errichtet.

Die Eschborn-Fakten

Lesen Sie mehr Geschichten aus Eschborn:

Verdeckter Stellenabbau bei Vodafone in Eschborn?

Er will Bulgarinnen vor dem Puff bewahren

Eschborner will die Alte Mühle wieder aufmöbeln

Einwohner: 20.907 Fläche: 12,14 Quadratkilometer Kaufkraft je Einwohner: 27.543 Euro.
Erste Erwähnung: Im Jahr 770 als Aschenbrunne in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
Unternehmenssitze: Vodafone, Deutsche Bank, Deutsche Börse, VR Leasing, Siemens, Deutsche Telekom, Ernst & Young, IBM, Techem und Randstad Deutschland. Sehenswürdigkeiten: Stadtmuseum am Eschenplatz mit der Abteilung: „Die Schlacht bei Eschborn (1389)“, „Die alamannischen Funde (ein Gräberfeld aus der Zeit des 4./5. Jahrhunderts. nach Christus mit wertvollen Beigaben)“. Und der Eschborner Stuhl, der mit 25 Metern Höhe der größte Deutschlands ist. Er dient seit 2005 einem Möbelhaus als Wahrzeichen

Mehr zum Thema

Kommentare