Opfer krankenhausreif geprügelt

Bewaffnete Männer überfallen Autofahrer in Eschborn

+
Symbolfoto

Eschborn - Es ging alles ganz schnell: Als ein 37-Jähriger in der Nacht zu Freitag mit seinem Auto unterwegs ist, reißen Unbekannte plötzlich die Türen des Wagens auf. Sie bedrohen ihr Opfer nicht nur mit einer Waffe, sie prügeln es auch krankenhausreif. 

Wie die Polizei mitteilte, war der 37-Jährige gegen zwei Uhr mit seinem Wagen auf dem Nachhauseweg. Auf der Kronberger Straße in Niederhöchstadt stürmten schließlich die Täter heran. Sie rissen die Türen auf und zwangen ihr Opfer, ihnen mehrere Hundert Euro Bargeld und ein Handy zu geben. Dabei sollen die Räuber den Mann mit einer Schusswaffe bedroht haben. Außerdem verletzten die beiden Täter das Opfer mit Schlägen und Tritten, sodass der Mann noch in der Nacht ambulant in einem Krankenhaus verarztet werden musste. 

Nach der Tat flüchteten die Unbekannten zu Fuß in Richtung Gartenstraße. Sie sollen zirka 20 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein sowie kräftige Figuren haben. Darüber hinaus sprachen sie mit osteuropäischem Akzent und trugen beide schwarze Oberbekleidung sowie schwarze Kappen. Hinweise nimmt die Polizei unter 06192 20790 entgegen. 

In Hochheim fahndet die Polizei derweil immer noch nach einer Frau mit lila Haaren und gelbem Auto. Die unbekannte Fahrerin hatte eine 29-Jährige auf der Weinbergstraße angefahren und verletzt liegen gelassen. skk

Fotos: Frau in Offenbach auf offener Straße erschossen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare