Erste Ramazzotti-Coverband: Sie klingen wie der echte Eros

+
Gemeinsam sind sie „Eros Puro“ und damit Deutschlands einzige Eros-Ramazzotti-Coverband (von links): Christian Siani (Schlagzeug), Michael Herr (Bass), Fernando Drazza (Keyboards), Teresa Carofiglio (Background-Gesang), Giovanni Barbaro (Gesang), Rebecca Kvin (Background-Gesang), Michael Pfeiffer (Gitarre) und Fulvio Bianucci (Gitarre).

Region Rhein-Main – Cover-Bands der Beatles und der Rolling Stones gibt‘s wie Sand am Meer. Auf die Idee, Eros Ramazzotti und seine Band zu imitieren, ist bisher aber noch niemand gekommen. Außer Giovanni Barbaro. Von Christian Reinartz

Der Hanauer hat vor etwa einem Jahr die erste deutsche Eros-Ramazzotti-Coverband „Eros Puro“ gegründet und seitdem geübt, was das Zeug hält. Jetzt steht er mit seiner achtköpfigen Truppe, die aus der ganzen Region kommt, vor seinem ersten Auftritt in der Hainburger Restaurant-Lounge Marbella, Siemensstraße 26. Am Freitag, 15. April, ab 20 Uhr, wird „Eros Puro“ dort die größten Ramazzotti-Hits spielen. „Ich hab mir damit einen Traum erfüllt“, sagt der bekennende Fan der italienischen Schmusesongs von Ramazotti. Aber auch die schnellen, kraftvollen Stücke liebt er: „Eros hat unheimlich Power.“

Musiker aus Leidenschaft

Damit die auch zu hören ist, hat sich Giovanni eine Band zusammengesucht, die so überhaupt nicht ins Klischee einer Hobby-Band passt. Statt eifriger Amateure, die sich ihre Akkorde auf Gitarre und Keyboard im Selbststudium angeeignet haben, besteht „Eros Puro“aus Musikern, die ihre Instrumente bis zur Perfektion beherrschen. Wenn etwa Michael Pfeiffer aus Bad Homburg an der Solo-E-Gitarre loslegt, klappt so manchem Rocker die Kinnlade nach unten. Und auch der Frankfurter Vernando Drazza an den Keyboards sorgt für einen Sound, der sich nicht hinter großen Produktionen verstecken muss.

 „Eros Ramazzotti ist musikalische viel anspruchsvoller, als man vermutet“, erklärt Drazza, der schon sein Leben lang als Profi-Musiker arbeitet. „Deswegen sind wir alle ziemlich aufgeregt vor unserem ersten gemeinsamen Auftritt“, sagt Background-Sängerin Teresa Carofiglio. Doch die Band scheint diese Herausforderung mit links zu stemmen. Und wer mit geschlossenen Augen zuhört, könnte glauben, der echte Eros samt Band stünde auf der Bühne. So ähnlich ist Giovannis Stimme der seines Idols.

Wer „Eros Puro“ bei ihrem Debut-Auftritt live erleben will, kann Karten im Vorverkauf für acht Euro unter der Telefonnummer (0177) 405 2618 bestellen.

An der Abendkasse kosten die Tickets zehn Euro.

Kommentare