Unsere ersten Schlagzeilen im Taunus

+
Die erste EXTRA-TIPP-Ausgabe im Taunus.

Taunus - In der ersten Taunus-Ausgabe des EXTRA TIPPs im März 2011 berichten wir über zahlreiche Spendensammler in Bad Homburg, die den Kurstädtern ans Portemonnaie wollen, über die Bücher von Nele Neuhaus, die auch auf koreanisch gelesen werden und die Geschlechtskrankheit Syphilis, die sich weiter ausbreitet.

Lesen Sie mehr:

"Spenden-Terror in der Kurstadt"

"Nele Neuhaus auf koreanisch"

"Die Syphilis ist zurück"

Wer in Bad Homburg durch die Innenstadt schlendert, braucht ein hartes Herz – oder sehr viel Geld. Denn nirgendwo sonst im Rhein-Main-Gebiet bitten Verbände auf offener Straße so häufig um Spenden. Die Bad Homburger nervt das. Sie sind es leid, als Melkkuh herhalten zu müssen.

Syphilis, Tripper, Chlamydien – Geschlechtskrankheiten galten spätestens seit den 90er-Jahren als nahezu ausgestorben. Jetzt erobern die fiesen Viren und Bakterien das Rhein-Main-Gebiet in rasendem Tempo zurück.

Nicht nur in Deutschland zählt Nele Neuhaus mittlerweile zu den Bestseller-Autorinnen. Die Kelkheimerin feiert mit ihrem Taunus-Krimi „Schneewittchen muss sterben“ auch im Ausland Mega-Erfolge, unter anderem in Korea. Der großen südkoreanischen Tageszeitung Donga-ilbo gab sie jetzt ein Interview – und lächelt von einem Foto, das der EXTRA TIPP von der Autorin machte.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare