Mehrere Stunden in seiner Gewalt

Einweisung: Psychisch Kranker entführt Betreuer

+

Hofheim - Weil er seinen gesetzlichen Betreuer in Hofheim mit einem Messer bedroht und mehrere Stunden lang in seiner Gewalt gehalten hat, soll ein Rentner in die Psychiatrie eingewiesen werden.

Die Staatsanwaltschaft stellte am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt einen entsprechenden Antrag. Der Vorfall hatte sich im August vergangenen Jahres in der Wohnung des Beschuldigten in Hofheim abgespielt und für landesweites Aufsehen gesorgt.

Der 45 Jahre alte Rechtsanwalt hatte die Vermögensbetreuung über den 63-Jährigen und wollte ihm sein Taschengeld bringen. Plötzlich zog der Mann das Messer und bedrohte den Betreuer, der sich daraufhin im Schlafzimmer der Dachgeschosswohnung verbarrikadierte. Erst nach fünf Stunden wurden der Rentner mit Hilfe eines Sondereinsatzkommandos der Polizei überwältigt und das Opfer aus seiner misslichen Lage befreit. Nachbarn hatten Schreie aus der Wohnung gehört und die Polizei verständigt. Mehrere Straßenzüge mussten abgeriegelt werden. Der Täter kam sofort in die Psychiatrie.

Vor Gericht wird dem Mann Freiheitsberaubung und Körperverletzung vorgeworfen. Laut einem Gutachten ist der 63-Jährige seit Jahrzehnten psychisch krank. Die Strafkammer wollte noch am Dienstag eine Entscheidung bekanntgeben.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare