Main wird gesperrt

Carl-Ulrich-Brücke wird eingeschwommen

+
Am Montag soll die Carl-Ulrich-Brücke ihre endgültige Position einnehmen.

Offenbach - Startschuss für die neue Carl-Ulrich-Brücke zwischen Offenbach und dem Frankfurter Stadtteil Fechenheim: Sie wird am kommenden Montag (28. April) an ihre endgültige Position gebracht.

Lesen Sie außerdem:

Offenbach: Tonnenschwere Millimeterarbeit am Main

Für das sogenannte "Einschwimmen" wird an diesem Tag der Schiffsverkehr auf dem Main eingestellt, wie Hessen Mobil am Dienstag mitteilte. Bereits von Sonntag an bleibt die alte Brücke wegen der Arbeiten für Autos und Fußgänger bis einschließlich Montag gesperrt.
Beim "Einschwimmmen" wird der rund 150 Meter lange, mehr als 1000 Tonnen schwere Mitteilteil mit Pontons sowie Seilen und Winden an seine Position gebracht. Die Konstruktion muss im Main gedreht werden. Die Arbeiten an der rund 17 Millionen Euro teuren Brücke sollen voraussichtlich Ende 2014 beendet sein. dpa

Fotos von der Brücken-Montage

Offenbach: Millimeterarbeit an der neuen Carl-Ulrich-Brücke

Mehr zum Thema

Kommentare